Jay-Z hat mal eben seinen eigenen musikalischen Rekord gebrochen

Läuft bei Jazzy, 'ne?!

Erst Ende Juni 2017 hat Jay-Z mit ‘’4:44’’ sein 13. Studio-Album rausgebracht und mal eben mir nichts dir nichts seinen eigenen Rekord geknackt bzw. seine Position hart verteidigt. Denn wenn man die Kollabo-Platte ‘’Watch the Throne’’ mit Kanye West einrechnet, dann ist es das 12. Album, dass es nach nur wenigen Tagen auf Platz 1 der US-amerikanischen Billboard-Charts geschafft hat. Das hat vor und nach Jay-Z noch niemand geschafft.

>>> Beyoncé zeigt uns zum allerersten Mal ihre zuckersüßen Zwillinge auf Instagram

In nur zwei Wochen wurde die Platte über 260.000 Mal verkauft und hier sind nicht einmal die digitalen Downloads und Streams von Spotify & Co. mit eingerechnet. Und damit nicht genug: ‘’4:44’’ ist auch das Album mit dem viertbesten Start in diesem Jahr. Bedeutet, ’’DAMN’’ von Kendrick Lamar ist weiterhin auf der Pole-Position mit 603.000 verkauften Alben, gefolgt von Drake mit ‘’More Life’’ und Ed Sheerans ’’÷’’. Wenn das mal kein Grund zur Feier ist im Hause Knowles-Carter ist, dann wissen wir auch nicht. Fest steht, Beyoncé und Jay-Z sind und bleiben einfach ein mega-erfolgreiches Power-Couple.

Montag, 17. Juli 2017