Drama am Set von "The Walking Dead": Darsteller stirbt bei den Dreharbeiten

Einfach nur der pure Alptraum!

Die Dreharbeiten zur 8. Staffel der Erfolgsserie ‘’The Walking Dead’’ werden gerade von einem dramatischen Unfall überschattet. Denn beim Proben einer Kampszene stürzte der Stuntman John Bernecker ganze sieben Meter in die Tiefe und verfehlte dabei die Sicherheitsmatte um nur wenige Zentimeter. Nach nur wenigen Stunden starb er im Krankenhaus aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen.

Eigentlich waren solche Kampfszenen für den erfahrenen Stuntman, der auch für ‘’Get Out’‘, ’’Fast & Furious 8’’, ‘’22 Jump Street’’ und ‘’Die Tribute von Panem: Mockingjay – Teil 2’’ drehte, absolute Routine. Doch bei den Proben verlor er das Gleichgewicht und stürzte daraufhin in den Tod. Zwar wurde er umgehend auf die Intensivstation des Atlanta Medical Centers eingeliefert, doch die Verletzungen am Kopf waren so schwerwiegend, das für ihn jede Hilfe zu spät kam.




Natürlich stoppte der US-amerikanische TV-Sender AMC die Dreharbeiten sofort und es ist noch unklar, wann diese fortgesetzt werden. Diese Woche sollte auf der Comic Con in San Diego eigentlich der gesamte ‘’Walking Dead’’-Cast erscheinen und einen exklusiven Trailer zu neuen Staffel präsentieren. Noch wurde die Teilnahme nicht abgesagt, es ist aber mehr als unwahrscheinlich, dass dieser noch stattfinden wird.

>>> Das waren die 5 schlimmsten Set-Unfälle in Hollywood

Leider ist John Bernecker nicht der erste Schauspieler, der am Film-Set schwer verletzt wurde und mit seinem Leben bezahlen musste. Der bekannteste Fall ist wohl der von Brandon Lee, der im Alter von nur 28 Jahren am Set von ‘’The Crow’’ starb. Hier wurde für das Laden einer Pistole bei einer Nahaufnahme eine echte Patrone verwendet. Leider verklemmte sich ein Fragment in der Pistole und wurde in einer anderen Szene durch die Explosion der Platzpatrone rausgeschleudert und traf Brandon Lee tödlich.

Montag, 17. Juli 2017