Depressionen als Teenager: Cara Delevingne wollte nicht mehr Leben

"Ein Teenager zu sein kann sich anfühlen, als wärst du in einer Achterbahnfahrt in Richtung Hölle."

Cara Delevingne ist wunderschön, hat eine großartige Karriere, jede Menge Geld und tolle Freunde. Doch der schönen Schauspielerin ging es nicht immer so gut. Als Teenager litt sie unter starken Depressionen – so sehr, dass sie sogar nicht mehr Leben wollte, wie sie im Interview mit ‘’The Edit’’ verraten hat:

‘’Ich habe mich dafür gehasst, dass ich depressiv war, ich hasste es mich depressiv zu fühlen, ich hasste es, zu fühlen. Ich war sehr gut darin, mich von Gefühlen komplett zu trennen. Ständig habe ich mich selbst kritisiert, ich habe etwas gesagt und mich dann dafür gehasst, dass ich es gesagt habe. Ich habe nicht verstanden, was los war, abgesehen von der Tatsache, dass ich nicht mehr am Leben sein wollte.’’

Cara fühlte, dass da etwas sehr Dunkles in ihr war, das sie einfach nicht losgeworden ist. Es hat natürlich auch nicht geholfen, dass sie gemobbt wurde und wegen ihrer kurzen Haare damals als Junge bezeichnet wurde. Weil Cara immer geliebt werden wollte, richtete sie ihre Wut gegen sich selbst, statt gegen die Menschen, die schlecht über sie geredet haben.

>>> Ihr habt Sorgen, die Ihr nicht alleine bewältigen könnt? Hier kann Euch geholfen werden

Mittlerweile geht es der Schauspielerin aber viel besser und sie ist wieder glücklich, weil sie heute viel liebevoller mit sich selbst umgehen kann. Cara würde ihrem jüngeren Selbst gern sagen können, dass irgendwann alles okay sein wird:

‘’Ich wünschte, ich hätte mich selbst in den Arm nehmen können. Ich wünschte, ich hätte gewusst, dass ich immer noch irgendwo da drin gewesen bin, dass ich nicht mein eigener Feind war, dass ich nicht gefangen war. Wenn du dich nur gut genug festhältst – ein Teenager zu sein kann sich anfühlen, als wärst du in einer Achterbahnfahrt in Richtung Hölle, so hat es sich für mich angefühlt – dann kannst du es überstehen.’’

Wir finden es spitze, dass Cara so offen über die schwere Zeit in ihrer Jugend spricht und sind uns sicher, dass sie so auch anderen Jugendlichen helfen kann.



Freitag, 29. September 2017