Darum macht dieses Mädchen Selfies mit Typen, die sie auf der Straße belästigen

Die Fotos auf ihrem Instagram-Account sind echt gruselig.

Wie verstehen bis heute nicht, wieso manche Männer denken, dass es okay ist, eine fremde Frau auf der Straße mit schmierigen Sprüchen anzuquatschen und sie so zum Sexobjekt zu machen. Noa Jansma, eine 20-jährige Studentin aus Amsterdam, hatte davon die Nase gestrichen voll. Auf ihrem Instagram-Account will sie daher zeigen, wie viel Frauen einstecken müssen und wie viel sich mache Männer erlauben.

Noa hat deswegen den ganzen September lang Selfies mit all den Männern gemacht, die sie auf der Straße belästigt haben. Dazu schrieb sie, was die Typen zu ihr gesagt haben. Die Ergebnisse sind echt erschreckend.

>>> Glee-Star Mark Salling gibt zu, dass er Kinderpornographie konsumiert hat

Mittlerweile folgen Noa mehr als 146k Menschen auf Instagram. Da ihr Testmonat allerdings vorbei ist, wird sie keine Fotos mehr posten. Sie will ihren Account aber an Mädchen auf der ganzen Welt weitergeben, damit gezeigt wird, dass das ein weltweites Problem ist. Mit dem Hashtag #dearcatcallers kann auch jedes andere Mädchen ein Foto zum Account beitragen.

Es ist echt gruselig zu sehen, wie selbstverständlich die Männer für ein Selfie mit Noa posen und dabei schmierig in die Kamera grinsen. Wir finden es super, dass die 20-jährige zeigt, dass kein Mann das Recht hat, eine Frau so fies anzusprechen.

HIer könnt Ihr Euch ein paar Posts von Noa ansehen:




Freitag, 06. Oktober 2017