Kendrick Lamar verrät den besten Rap-Vers aller Zeiten

9 Fragen an Kendrick Lamar: Hier gibt Kendrick Filmtipps und spricht über seine Influencer.

Was ist der wohl beste Rap-Vers aller Zeiten? In einem Interview mit Variety wurden dem momentan besten Rapper der Welt neun Fragen gestellt, darunter auch die mit dem Vers. Erstaunlicher Weise antwortet Kendrick nicht mit einem seiner eigenen Verse. Und wir rechnen ihm das hoch an. Denn Eigenlob stinkt.

Kendrick antwortet: ‘Hey one, two, three and to the four’ von Snoop Doggy Dog und Dr. Dre aus ‘Nuthin’ But a G’Thang’. Lamar ist ja eng mit der Westcoast verbunden, von daher wundert uns seine Wahl nicht.

Sein eigenes Werk “FEAR” sei sein eigener ehrlichster Song: __’Der erste Vers beschreibt alles, was ich seit dem siebten Lebensjahr fürchte. Im zweiten Vers, dass, was ich als Teenie gefürchtet habe und der dritte wovor ich mit 27 Angst hatte.’ __

>>> Hier könnt Ihr Euch die Lyrics von FEAR ansehen!

Wer Kendrick noch beeinflusst hat? Natürlich der große 2Pac. Für Kendrick vibriert 2Pacs Musik einfach von Realness und das beeindruckte ihn schon früh.

Doch wie steht es um Kendrick Lamars Film- und Serienherz? Was guckt sich ein Rapper so an, wenn er nicht rappt? Lamars Filmtipp für Euch ist der Mystery-Horror-Thriller Get Out. Und seine momentane Lieblingsserie ist, na, Ihr ratet es schon, natürlich Stranger Things.

Und mit wem würde Kendrick gerne mal zusammen arbeiten? Anworten findet Ihr im kompletten Interview von ‘Variety’.




Mittwoch, 22. November 2017