Zum Welt-AIDS-Tag: 7 Arten, in denen ihr helfen könnt, HIV und AIDS zu besiegen

Mischt euch ein, steigert das Bewusstsein über AIDS und unterstützt all diejenigen, die daran erkrankt sind...

Der 1. Dezember ist der Welt-Aids-Tag: Ein globaler Gesundheitstag, an dem das öffentlich Bewusstsein für HIV und AIDS, so wie für Präventionsmaßnahmen gesteigert werden soll. Eingeführt wurde die Welt-AIDS-Tag-Kampagne im Jahre 1988 und ist auch heute noch ein sehr wichtiges Datum: Es ist der Tag, an dem wir allen Betroffenen zeigen, dass wir sie immer unterstützen wollen und auch der Tag, an dem wir die Öffentlichkeit darüber unterrichten wollen, wie sie Übertragungen verhindern können.

Wollt ihr euch beteiligen, vielleicht ein paar Spenden sammeln und dabei helfen, AIDS dort hinzuschicken, wo der Pfeffer wächst? Hier haben wir euch sieben Arten zusammengeschrieben, wie ihr genau das tun könnt:

1. Kauft euch eine Rote Schleife



Es gibt sehr viele Schleifen, die ihr ergattern könnt: Von der klassischen, die ihr in jedem Partnershop um den Globus finden könnt (Mac Cosmetics ist zum Beispiel so ein Partnershop), bis hin zu schickeren Alternativen, die man meistens in den regionalen AIDS-Stiftungs-Webseiten findet.

Dabei helft ihr nicht nur finanziell HIV und AIDS zu bekämpfen, sondern tragt auch noch ein Zeichen eurer Unterstützung für Menschen mit HIV und ein Andenken an daran Verstorbenen.

2. Rüstet eure Lipstick-Sammlung auf




Jeder einzelne Cent beim Kauf eines MAC Viva Glam Lipsticks, wird direkt an die MAC AIDS Stiftung gespendet. Ein Lipstick entspricht somit 14 Blutzuckerüberwachungs-Streifen, ein Paar Schuhen oder ein Schulsachen-Päckchen für Kinder, die durch Aids ihre Eltern verloren haben, oder 233 Kondome.. Das sind nur ein paar Dinge, die euer Geld ermöglichen kann. Grund genug, zuzugreifen, oder?

3. Engagiert euch!



Die Hands Up For #HIVprevention-Kampagne der Vereinten Nationen fordert euch dazu auf, ein Wort oder einen kurzen Satz auf eure Handfläche zu schreiben, mit dem ihr zusammenfasst, was eurer Meinung nach noch alles getan werden muss, um die HIV-Vorsorge zu verbessern. Ihr könnt alles schreiben; von mehr Kondome bis hin zu Bildung oder Frauenrechte. Wichtig ist dabei nur, dass ihr euer Foto auf der UNAIDS Facebook-Seite mit dem Hashtag #HIVPrevention hochlädt.

4) Bietet eure Hilfe an



Es gibt reichliche Wege, in denen ihr im Kampf gegen AIDS und HIV eure ehrenamtliche Hilfe anbieten könnt: Von der Mitarbeit bei regionalen AIDS-Stiftungen, die Spendensammlung und Forschungsarbeiten involviert, bis hin zu einer Reise nach Afrika, um dort den Krankenhäusern bei der Pflege von AIDS-Kranken auszuhelfen. Schaut euch die Seite von African Impact an, um mehr Infos zu erhalten. Wer weiß: Vielleicht befindet ihr euch ja bald in einem wahren lebensverändernden Abenteuer?

5) Nehmt eine Herausforderung an



Lust, bei einem großen Stadt-Marathon mitzumachen, doch alle Plätze sind bereits vergeben? Dann zieht es doch in Betracht, für eine AIDS-Stiftung mitzurennen. Diese bieten oftmals Plätze unter der kleinen Bedingung an, dass ihr ihnen dabei helft, ihr Mindest-Spendenziel zu erreichen. Die MTV Staying Alive-Stiftung verfolgt das Ziel, junge Leute zu unterstützen, indem ihnen und ihren Freunden die notwendigen Mittel zur Verfügung gestellt werden, um sich vor HIV zu schützen. Die Stiftung sucht momentan noch nach Läufern für das Semi Maraton De Paris, das United Airlines NYC Half und den Brighton Marathon. Findet hier mehr Infos: http://www.mtvstayingalive.org/help/challenges

6. Lasst euch testen

Ob ihr bislang auffällige Symptome hattet oder nicht: Wenn ihr Sex ohne Verhütung hattet, solltet ihr euch IMMER auf Geschlechtskrankheiten untersuchen lassen; mitunter auch auf HIV. Auf Infektionen wie Chlamydia und Gonorrhö wird man für gewöhnlich durch einen (schmerzfreien) genitalischen Abstrich getestet. Beim HIV-Test wird nur ein simpler Fingerstich benötigt, um an etwas Blut von euch zu kommen und dieses analysieren zu können.

Ein HIV-Test ist mittlerweile so einfach vorzunehmen, dass ihr in manchen Ländern gar nicht mehr zum Arzt oder zu einer Klinik für Geschlechtskrankheiten mehr gehen braucht; ihr könnt ihn einfach Zuhause vornehmen. In Großbritannien kostet der BioSure Test-Kit 29.95 Pfund ermöglicht euch einen Test innerhalb von gerade einmal 15 Minuten durchzuführen. SH24 bietet sogar einen kostenlosen Home-Testing-Kit an, bei dem ihr eure Ergebnisse per SMS erhaltet, sobald ihr eure Proben an sie per Post geschickt habt.

Schaut einfach mal in euren regionalen Gesundheitsämtern nach Infos darüber, wo und wie ihr euch testen lassen könnt und auch nach Informationen über Haustests. Oh, und wenn ihr schon dabei seid: Schaut euch hier ein Video von Prinz Harry an, wie er sich auf HIV testen lässt. Wenn er das Live auf Facebook machen kann, sind wir uns ziemlich sicher, dass ihr das auch privat Zuhause oder in eurer nächsten Klinik schafft.



7) Bleibt auf der sicheren Seite



Kennt ihr diesen Spruch: Vorsicht ist besser als Nachsicht? Nun; wenn man bedenkt, dass es bislang nur eine bestätigte HIV-Heilung gab, dann könnte man getrost behaupten, dass dieser Spruch noch nie mehr Wahrheit beinhaltete, als im Falle von HIV und AIDS. Nutzt immer Kondome wenn ihr Sex habt und wenn ihr eine neue Beziehung beginnt, geht sichre, dass euer Partner sich ebenfalls auf HIV testen lässt.

Donnerstag, 01. Dezember 2016